Diese Website wird momentan nicht aktualisiert.

Tiroler Studie "Internet- und Computersucht bei Jugendlichen" erschienen

Unter dem Titel "Internet- und Computersucht bei Jugendlichen. Erhebung zur Internet- und Computerspielnutzung bei Jugendlichen" ist im August der Forschungsbericht zur Studie unter Tiroler SchülerInnen, durchgeführt in Kooperation von der Universitätsklinik für Medizinische Psychologie, der Ambulanten Suchtprävention Innsbruck und dem Tiroler Bildungsservice TIBS, erschienen.

Die repräsentative Stichprobe umfasste ca. 1.000 Jugendliche flächendeckend an Innsbrucker Schulen im Alter zwischen 11 und 18 Jahren. Mit Hilfe eines semistrukturierten Interviews und einer standardisierten Fragebogenbatterie wurden die Jugendlichen und ihre Eltern in Bezug auf Internet- und Computerspielnutzung befragt. Ziel war, mittels einer Querschnittstudie die Häufigkeit, Art und Intensität der Internet- und Computerspielnutzung und den Zusammenhang mit dem psychosozialen Status und der psychosozialen Entwicklung von Jugendlichen in Tirol zu erfassen.

Die Ergebnisse der Studie sind im Abschlussbericht dargelegt, der unter einen freien Lizenz steht und als PDF herunterladen werden kann.